Skip to main content

Glückstag am Großen Wiesbachhorn

Nach langer Zeit überschreite ich wieder einmal die 3000 Meter Marke. Ziel war einer der höchsten Gipfel Österreichs. Das Große Wiesbachhorn.
Ich darf mich einer Gruppe der Bergrettung Schwanberg anschließen um mit ihnen gemeinsam den Berg in der etwas gemütlicheren 2-Tages-Variante zu erklimmen.

Treffpunkt ist der Parkplatz am Kesselfallhaus bei Kaprun.
Von dort nehmen wir Bus und Schrägaufzug (mit dem Privat PKW kommt man nicht mehr weiter) zur Mooserboden Sperre. Ab hier geht es zu Fuß weiter aufs Heinrich-Schwaiger-Haus.
Ein besonders lehrreicher Abend an dem man einiges von den erfahrenen Bergrettern lernen konnte 😉

Nach ein paar Stunden schlafen (irgendwie war der Abend zu kurz) geht es gleich in der Früh los in Richtung Gipfel. Ein herrlicher Sonnenaufgang bietet sich uns auf unseren ersten Metern in Richtung Gipfel.
Der Bedingungen waren hervorragend und wir gelangen ohne Probleme über den eisfreien Kaindlgrat auf den Gipfel. Ganz besonders freut wieder einmal gemeinsam mit Patrik auf einem Gipfel zu stehen!

Der Abstieg gestaltet sich wie der Aufstieg Problemlos. Wir legen einen kurzen Stop beim Hainrich-Schwaiger Haus ein und gehen im Anschluss wieder retour zu den Stauseen von wo aus die Bus zurück zum Ausgangspunkt losfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.