Skip to main content

Golden Circle – Gullni hringurinn

Der Golden Circle ist eine Rundtour die vermutlich ein Großteil aller Besucher von Island unternehmen. Es ist eine Rundtour die man von Reykjavik aus an einem Tag machen kann und dabei die Sehenswürdigkeiten Þingvellir, den Geysir Strokkur, den Wasserfall Gullfoss und der Vulkankrater Kerið. Wir haben uns dafür mehr Zeit genommen und knapp 24 Stunden im Nationlpark Þingvellir verbracht haben.

Am Weg vom Wasserfall Seljalandsfoss zum Geysir Strokkur hatten wir einen Blick auf den Vulkan Hekla.

Der Vulkan Hekla

Der erste Stopp auf unserem Golden Circle ist das Hochtemperaturgebiet Haukadalur um den Geysir Strokkur zu sehen.

Geysir Strokkur Loading – 3 – 2 -1 …
Geysir Strokkur – etwa alle 10 Minuten gibt es was zu sehen

Nach 2,5 Wochen auf Island sind Wasserfälle jetzt keine Seltenheit mehr und weil der Gulfoss zur Tour gehört und nicht weit weg ist wird er dennoch mitgenommen.

Wasserfall Gulfoss
Island Pferde

Þingvellir, ein historischer Ort in der Geschichte Islands. Jährlich hat sich zu Zeiten der Wikinger hier bereits um 930 die Volksvertretung Alþingi versammelt und somit das älteste bestehende Parlament. Hier wurde zum Beispiel auch beschlossen dass Island das Christentum annimmt oder in jüngerer Zeit wurde hier die Republik Island ausgerufen.
Die schöne Landschaft, der herrliche See: Kein Wunder dass sich die Volksvertreter Island hier gerne getroffen haben.

Þingvellir Nationalpark
Þingvellir – Grabenbruch zweier tektonischer Platten
Der fischreiche See Þingvallavatn
Þingvallakirkja
Wasserfall Öxarárfoss

Neben der historischen Bedeutung für Island ist dieser Ort auch geologisch Interessant. Hier triften die eurasische und die amerikanische Platte auseinander und man kann die Bruchlinie sehr gut erkennen und sogar im Bruch spazieren gehen.

Zwischen den amerikanischen und eurasischen tektonischen Platten
Þingvellir Nationalpark

Kerið kann im Zuge der Rundtour des Golden Circles besichtigt werden, muss man Rückblickend aber nicht machen. Aus welchem Grund auch immer muss man hier Eintritt zahlen um den Krater zu besichtigen. Sind zwar nur einige Kronen aber wenn man bedenkt welche eindrucksvollen Orte man kostenlos besuchen kann ist das hier nicht ganz nachvollziehbar.

Vulkankrater Kerið
Kratersee in Kerið

Nach fast drei Wochen in den wir Island umrundet haben geht es nun zurück nach Reykjavik wo wir die letzten Tage vor dem Rückflug verbringen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*