Skip to main content

Hoher Göll, gell!?

Schon lange auf meiner zu erledigen Liste hat es dieses Wochenende gepasst und ich starte eine Tour auf den Hohen Göll, der höchsten Erhebung des gleichnamigen Massivs. Das Auto wird am Parkplatz Hinterbrand geparkt und ich gehe vorbei an der Mittelkaseralm zum Carl-von-Stahl-Haus. Von dort weiter über den Grat zum Jägerkreuz und weiter auf das Hohe Brett. Von dort folge ich dem Grat um auf den Hohen Göll zu gelangen.

“Steige nicht auf Berge, damit die Welt dich sehen kann.
Steige auf Berge, damit du die Welt siehst.”
Ilja Grzeskowitz

Wunderbar klappt das vom Gipfel des Hohen Göll aus. Watzmann, Hagengebirge, Hochkönig, Tennengebirge, Steinernes Meer, Hochkalter, Dachstein-Massiv, Osterhorn-Gruppe, Untersberg, die Hohen Tauern, Salzburg und die Salzach die sich nordwärts schlängelt kann man vom Gipfel aus betrachten.

Zwischen Mittelkaseralm und Carl-von-Stahl-Haus könnte man in Richtung Jenner abzweigen. Der Berg ist mit einer Seilbahn erreichbar und daher sehr beliebt bei Touristen.

Pfad auf den Jenner und dahinter die Watzman-Ostwand
Pfad auf den Jenner und dahinter die Watzman-Ostwand

Hinter dem Carl-von-Stahl-Haus startet der markierte Weg auf das Hohe Brett. Nach einigen zurückgelegten Höhenmetern liegt die Hütte bereist unter mir. Dahinter zu sehen der Schneibstein.

Carl-von-Stahl-Haus mit Schneibstein
Carl-von-Stahl-Haus mit Schneibstein
Wegweiser nähe des Jägerkreuzes am Weg zum Hohen Brett
Wegweiser am Jägerkreuz am Weg zum Hohen Brett

Mein heutiges Ziel. Der Gipfel des Hohen Göll fotografiert in Richtung Salzburg, dahinter Teile des Untersberges, die Stadt Salzburg und natürlich die Salzach.

Links der Gipfel des hohen Göll in Richtung Salzburg fotografiert
Links der Gipfel des hohen Göll in Richtung Salzburg fotografiert

Als großer Fan tibetischer Gebetsfahnen freue ich mich jedes Mal wenn ich die bunten ‘lung ta’ auf unseren Bergen sehe.

Bergdohle am Gipfel des Hohen Göll
Bergdohle am Gipfel des Hohen Göll
Gebetsfahnen im Wind. Im Hintergrund die Hohen Tauern.
Gebetsfahnen im Wind. Im Hintergrund die Hohen Tauern.

Das Kreuz am Hohen Göll zählt sicher zu den schönsten Gipfelkreuzen die ich bisher gesehen habe. In der Mitte des aus Metall gearbeiteten Kreuzes befindet sich ein großer Kristall.

Gipfelkreuz des Hohen Göll
Gipfelkreuz des Hohen Göll

Noch vor gar nicht so langer Zeit habe ich die Klettersteig-Tour Super-Ferrata auf den Hohen Dachstein unternommen und schaue nun von hier aus auf das Dachsteinmassiv hinüber.

Der Kristall des Gipfelkreuzes und dahinter das Dachsteinmassiv mit dem Hallstätter Gletscher
Der Kristall des Gipfelkreuzes und dahinter das Dachsteinmassiv mit dem Hallstätter Gletscher

Im Abstieg über das Alpeltal um wieder zu meinem Auto zu gelangen kommt man am markanten Pflughörndl vorbei. Laut Topo ist hier eine Seillänge im dritten Grad zu klettern um auf den Gipfel zu gelangen. Kommt auf die To-Do-Liste 🙂

Das Pflughörndl fotografiert im Abstieg über das Alpeltal
Das Pflughörndl fotografiert im Abstieg über das Alpeltal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*